Kabelverlegung Stippich
Kabelverlegungen
Das Team
Service 1
Service 2
Service 3
Service 4
Hauptseite
Dienste
Fotogalerie
Kontakt
Stellenangebote
Service 2

Kabel und Leitungen

 

Bevor bei einer Neuverkabelung mit dem Kauf und der Verlegung der Kabel und Leitungen begonnen werden kann, muss in erster Linie untersucht werden, für welchen Zweck (Funktion) und an welchem Ort die Kabel verwendet werden sollen. In Folge dessen muss auch die entsprechende Kabelkonstruktion ausgesucht werden.

Kabeltypen / Leitungstypen

Werden die Kabeltypen nach ihrer Funktion ausgewählt, so wird unter fünf Gruppen unterschieden:

1.    Energiekabel (Stromkabel)
2.    Datenkabel
3.    Steuerleitungen
4.    Tonmodulationskabel
5.    Kombinationsleitungen (Hybridleitungen)

Verwendungszweck und Einsatzort der Kabel / Leitungen

Ferner bestimmt der Einsatzort über die Eigenschaften, über welche ein Kabel verfügen muss. So müssen Kabel in den folgenden Bereichen unterschiedliche Sicherheitsnormen erfüllen:

1.    Innenleitung (Installation und Einsatz in Räumen)
a.    normale Anwendung z. B. Verlegeleitung in Wohnungen, Verlängerungen.
b.    spezielle Anwendungen, z. B. aggressive Umgebungen (Chemiewerk)
2.    Erdkabel (Verlegung und Einsatz im Erdreich/Boden)
3.    Außenkabel (Installation und Einsatz im Freien)
4.    Hitze/kältefeste Leitung (Heizofen, Arktis)
5.    Leitungen (Brandgefahr), EX-geschützte Installation (Gaswerke)
6.    Offshorekabel (Verlegung in Seewasser und Küstenregionen)
7.    Schiffskabel (speziell für See- und Marineschiffe)

Im Rahmen einer Neuverkabelung eines Hauses / einer Wohnung sind von den Unterscheidungen der eben genannten Einsatzorte allein die Innenleitungen, Erdkabel, Außenkabel und hitzebeständigen Kabel interessant.

Wurde diese Unterscheidung vorgenommen, so wird weiter zwischen geschirmten, ungeschirmten und armierten Kabeln unterschieden. Überdies werden geschirmte Kabel danach unterschieden wie sie geschirmt sind: einzeln, paarig, doppelt, dreifach oder gesamt.

Nachdem die richtige Kabel- / Leitungsart bestimmt wurde, muss noch ein letzter Aspekt geklärt werden: Damit eine Leitung / ein Kabel ohne Schwierigkeiten funktionieren kann, ist es erforderlich diese/s auch nach der Höhe der zukünftig verwendeten Stromstärke auszuwählen. Damit das richtige Kabel / der richtige Leiter gewählt wird, stehen wiederum verschiedene Kriterien zur Verfügung, welche eingehalten werden müssen. Die genauen Anforderungen und Bestimmungen können hierzu der EN Norm 60204-1:2007-06 entnommen werden.

1.    Temperaturbeständigkeit der Isolierung
2.    Querschnittsfläche der Leiter
3.    Anzahl der Leiter
4.    Umgebungstemperatur
5.    Verlegeart
6.    Anhäufung von Leitungen mit gleichem Kabelweg
7.    Betriebsspannung

Standarisierte Kennzeichnungen von Kabeln / Leitungen

Im Geschäft sollte daher bei der Wahl des Kabels / der Leitung immer auf die darauf befindlichen Kennzeichnungen geachtet werden. An erster Stelle wird immer der Typ beziehungsweise die Konstruktion mit der entsprechenden Normierung angegeben. An zweiter Stelle werden die Abmessungen erklärt, wobei hier die Anzahl der Adern und der Querschnitt angegeben werden. An letzter Stelle werden immer die eingehaltenen Normen und mögliche Zusatzbezeichnungen ausgewiesen.
An dieser Stelle möchten wir Ihnen die gebräuchlichsten Abkürzungen und die dazugehörigen Normen benennen.

Abkürzung / Norm – Bedeutung

A / HAR - national anerkannt, in Anlehnung an die Harmonisierung, gültig nach VDE
A / (VDE) - Nationale Norm (VDE), die nicht in die Harmonisierung mit eingeflossen ist
A / DIN - Außenkabel nach nationaler Norm
H / HAR - harmonisierte Leitung nach DIN VDE 0281, DIN VDE 0282, DIN VDE 0292
(H) / HAR - in Anlehnung an die Harmonisierung, gültig nach VDE
N / VDE - Nationale Norm nach VDE
(N) / (VDE) - Sondertyp in Anlehnung an die VDE, aber nicht namentlich aufgeführt
X / HAR - Sondertyp nach HAR
X / (VDE) - Sondertyp in Anlehnung an die VDE

Spannungsfestigkeiten der Kabel / Leitungen

Da die Kabel und Leitungen verschiedenen Spannungen ausgesetzt sind, wird zudem die Spannungsklasse ausgewiesen.

Klasse / Norm / Spannungsart / Spannungsbereich

01 / HAR / Kleinspannung / bis 100 V
03 / HAR / Niederspannung / 250 – 300 V
05 / HAR / Niederspannung / 300 – 500 V
07 / HAR / Niederspannung / 500 – 700 V
0,6 – 1kV / VDE / Niederspannung / 600 – 1000 V
..kV / VDE / Mittelspannungsbereich / 1 kV – 36 kV

HauptseiteDiensteFotogalerieKontaktStellenangebote